Startups mit neuen Ideen und Konzepten beleben den Markt. Was sie den Platzhirschen voraus haben: Den Mut alte Wege zu verlassen und an neuen und innovativen Ideen zu arbeiten. Erfahren Sie mehr zu den hoffnungsvollsten Newcomern.

Auch wenn Berlin als der Hotspot für Startups in Deutschland gilt, so gibt es auch in Köln einige interessante und nicht zu unterschätzende Unternehmen. Deutsche Startups hat sich einmal fünf Startups rausgesucht, die Köln so richtig „rocken“ werden – darunter auch moneymeets.

Dass moneymeets ein sehr interessantes und erfolgreiches FinTech-Startup ist, hat auch die Schweizer Bank PostFinance erkannt. Am 21.06 wurde bekannt, dass die PostFinance neue Investorin bei moneymeets wurde. Als erste Bank die direkt in ein FinTech investiert, ist dieser Schritt ein echtes Novum.

Alle Finanzen auf einer Plattform bei moneymeets

Das moneymeets Konzept, Depots und Versicherungen auf einer Plattform zu bündeln und vollständige Kostentransparenz zu bieten, überzeugt nicht nur die Kunden, sondern auch die Schweizer Bank.

Der Ansatz der Multibanking-Plattform bietet eine Finanzübersicht und schafft dabei starke Verbindungen von unterschiedlichen Bereichen, welche die meisten Anbieter am Markt nur zu (Bruch-)Teilen anbieten. Also ein echtes Juwel unter den FinTechs.

Was Juwelen und Schweizer Banken tatsächlich gemeinsam haben, lesen Sie im Artikel von deutsche Startups.

Erstellt am:

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Testen Sie unseren kostenlosen Newsletter – und verpassen Sie keine Tipps rund um Ihre Finanzen & Versicherungen.